Ashwagandha ist eine Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse, die in Indien und Nordamerika vorkommt. Die Wurzeln dieser Pflanze werden im Rahmen der ayurvedischen Kräuterkunde verwendet. Ayurveda ist eine traditionelle und natürliche Medizin aus Indien, die seit über 5000 Jahren praktiziert wird, wobei ayurvedische Kräuter, darunter Ashwagandha, eine zentrale Rolle spielen. Auch in der westlichen Welt wächst das Interesse an Ashwagandha dank der adaptogenen Eigenschaften der Pflanze. Adaptogene sind eine Sammlung von natürlich vorkommenden Verbindungen, die eine therapeutische Wirkung haben und das physiologische Gleichgewicht wiederherstellen können. Adaptogene sind wegen ihrer stressreduzierenden, leistungssteigernden und widerstandsfördernden Eigenschaften sehr beliebt.

Was kann Ashwagandha für Sie tun?

Das wohltuende Kraut Ashwagandha kann Vorteile für Ihren Körper und Ihr Gehirn bieten. Dank seiner adaptogenen Wirkung kann Ashwagandha je nach Situation sowohl eine beruhigende als auch eine anregende Wirkung haben. Ashwagandha ist ein starkes Antioxidans, das als ein sehr starkes Anti-Aging wirkt. Darüber hinaus kann das Kraut das Immunsystem verbessern und bietet Widerstand gegen Stress. Ashwagandha ist am besten bekannt für seine Fähigkeit, Stress zu reduzieren. Studien haben gezeigt, dass Ashwagandha Symptome bei Menschen, die unter Stress leiden, reduzieren kann.

In der ayurverdischen Kräuterkunde wird Ashwagandha als “Rasayan” bezeichnet, d.h. es wird zur Förderung der körperlichen und geistigen Gesundheit eingesetzt. Viele Menschen kaufen ein Nahrungsergänzungsmittel mit Ashwaganda, um sich in stressigen Situationen besser zurechtzufinden. Es wird auch verwendet, um besser zu schlafen und um einen ausgeglichenen Geist zu haben.

Die Verwendung von Ashwagandha

Ashwagandha wird seit Tausenden von Jahren in der ayurvedischen Kräuterkunde verwendet. Wir wagen daher zu behaupten, dass es sich um ein sicheres Produkt handelt. Allerdings ist es wie bei anderen Produkten auch wichtig, dass Sie Ashwagandha in einer normalen Dosierung verwenden. Die übliche Dosis von Ashwagandha beträgt etwa 200 bis 600 Milligramm pro Tag. Bei einer normalen Dosierung treten keine Nebenwirkungen auf. Ashwagandha hat einen starken Geschmack. Wenn Sie Kapseln oder Tabletten verwenden, wird Sie das nicht stören.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.